Häufig gestellte Fragen – (FAQs)

Warum Sprachreisen nach England?

Wie lerne ich meine Gasteltern kennen?

Deine Gasteltern, -mütter, -väter wissen, wann du ankommst und werden zu Hause auf dich warten. Vom Flughafen geht es mit dem Swan College Transfer Shuttle zur Gastfamilie. Jetzt  heißt es: Umschalten auf Englisch! Durch die täglichen Gespräche mit deiner Familie lernst du viel über das fremde Land und wirst so auch schnell mit der Sprache vertraut.

Was gibt es in England zu essen?

Bei den Mahlzeiten wirst du dich umstellen müssen, da die englische Küche anders ist: zum Frühstück gibt es Cornflakes, Toast und Tee. Mittags z.B. zwei Sandwiches und einen Apfel. Das abendliche Dinner (sonntags auch mittags) ist oft sehr reichlich und besteht meist aus mehreren Gemüsesorten, Kartoffeln und ein paar Scheiben aufgeschnittenem Fleisch. Vorher gibt es gelegentlich eine kleine Suppe, vielleicht hinterher noch etwas Pudding oder ein kleines Stück Kuchen. Du wirst außerdem feststellen, dass die Engländer wenig trinken und auch zu den Mahlzeiten höchstens Wasser auf dem Tisch steht. Natürlich variieren die Essgewohnheiten, wie überall, von Familie zu Familie. Wenn dich deine Gastmutter zu Beginn deines Aufenthaltes fragt, was du gar nicht, bzw. was du besonders gerne magst, solltest du die nötigen Begriffe schon im Wörterbuch nachgeschlagen haben!

Brauche ich einen Kinderausweis, Personalausweis oder Reisepass?

Ja, bei der Ankunft am britischen Zoll muss jeder Reiseteilnehmer einen gültigen Reisepass oder Personalausweis vorweisen. Falls du nicht Angehöriger der EU bist,  benötigst du ein Visum. Wir empfehlen vor der Abreise eine Kopie des Ausweises/Visum anzufertigen und diese im Reisegepäck, getrennt vom Original, das ja ins Handgepäck gehört, mitzunehmen. Das kann bei eventuellem Verlust des Originals sehr hilfreich sein.

Kommt es vor, dass sich meine Gastfamilie kurzfristig  ändert?

Aus unterschiedlichen Gründen (z.B. Krankheit eines Familienmitglieds) kommt es gelegentlich vor, dass es bis zu unserer Ankunft in England noch zu Änderungen kommt. Sollte so ein seltener Fall eintreten, werdet ihr darüber so schnell wie möglich informiert.

Müssen Bettwäsche und Handtücher mitgenommen werden?

Nein, Bettwäsche  wird in der Privatunterkunft gestellt, Handtücher in der Regel auch. Nur ein Badehandtuch für das Schwimmbad sollte mitgenommen werden.

Wie groß ist die Zeitverschiebung?

Die Zeitverschiebung zwischen England und Deutschland beträgt minus eine Stunde. Du stellst also deine Uhr auf der Reise nach England  eine Stunde zurück.

Was ist, wenn ich Schwierigkeiten mit meiner Gastfamilie habe?

Wenn es Schwierigkeiten gibt, dann solltest du unbedingt versuchen, zuerst mit deiner Gastfamilie darüber zu reden. Die meisten Probleme legen sich schnell wieder, wenn man darüber spricht, bevor ein kleines Problem zu einem großen wird. Sag deiner Gastfamilie, wie du dich fühlst und höre dir auch an, was sie zu sagen haben. Wenn es dir ganz unangenehm sein sollte, ein bestimmtes Problem mit deiner Gastfamilie anzusprechen, dann sagst du uns Bescheid. Wir  stehen hinter dir und werden dir auf jeden Fall so gut es geht helfen.

Wen kann ich im Notfall erreichen, während ich im Ausland bin?

Susanne Thurner Sprachreisen/ Swan College bietet einen 24 Stunden-Notruf an, 7 Tage die Woche. Du erhältst die Notrufnummer rechtzeitig zu Beginn deines Auslandsschulprogrammes.

An wen wende ich mich, wenn ich ein Problem habe? 

Vor deiner Abreise wirst du neben den Angaben zur Gastfamilie auch Namen und Telefon-nummern von deinem Betreuer und unserem Büro in England erhalten. Die Telefonnummer und E-Mail Adresse von Frau Thurner nimmst du bitte mit. Wir hören gern von dir aus England! In den ersten Wochen nach deiner Ankunft, möchten wir wissen, wie du dich eingelebt hast. Unser Betreuer ist auf der Reise oder am Flughafen in London dabei. Wir werden uns regelmäßig bei dir und deiner Gastfamilie melden, um zu hören, wie es dir geht. Wenn du Heimweh oder Gesprächsbedarf hast, musst du aber auch selbst zum Hörer greifen oder uns eine Mail schreiben und um ein Treffen bitten. Jedes Wochenende erwarten wir von dir ein kurzes Statement, den sogenannten „Weekly Report“.