Nicht trotz -
sondern wegen G8

Warum Sprachreisen nach England?

Durch den Wegfall der prüfungsfreien 11. Jahrgangsstufe fällt die traditionelle Phase für den Auslandsaufenthalt weg. Die Kultusministerkonferenz der Länder hat jedoch festgelegt, dass während der gymnasialen Oberstufe, bei Nachweis entsprechender Leistungen, die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes weiterhin bestehen soll. Durch die entstehende Schulzeitverkürzung ergibt sich erst recht die Möglichkeit, einen Teil der Schulzeit z.B. in England zu verbringen. Jeder Schüler profitiert in hohem Maße von einem Schulbesuch im Ausland – sowohl in akademischer als auch  persönlicher Hinsicht. In den Bundesländern, die bereits auf G8 umgestellt haben, stellen wir fest, dass Auslandsaufenthalte seitens der Schulen weiterhin sehr unterstützt werden. Ideal ist die Zeit nach der 8. Klasse.

Viele Schüler entscheiden sich bereits im 09. oder 10. Schuljahr zu einem Auslandsaufenthalt statt wie vorher in der 11. Klasse. Unsere Gastfamilien sind hervorragend auf die Bedürfnisse jüngerer Schüler eingestellt und bieten jedem Jugendlichen ein altersgerechtes Maß an Betreuung und Geborgenheit. Die englischen Schulen berichten uns von extrem engagierten Gastschülern, die von dem motivierenden Unterrichtsstil englischer Schulen profitieren.

Bei der Planung des Auslandsschulaufenthaltes im 10. Schuljahr besteht die Möglichkeit (bei entsprechenden Schulleistungen) den GCSE-Abschluss zu machen, der in etwa der deutschen Mittleren Reife entspricht.

Nach der deutschen Mittleren Reife (also in der 11. Klasse) ist es möglich, unser zweijähriges Programm zu belegen und die Schullaufbahn in einem englischen College mit den britischen A-Levels (engl. Abitur) zu beenden. Dadurch, dass nur für 4 bis 5 Prüfungsfächer gelernt werden muss, sind die Chancen groß, einen guten Abschluss zu erreichen und mit einem hohen Schnitt (NC) nach Hause zurückzukehren. 

Nach dem Abitur bietet sich ein sogenanntes Gap Year an – hier kombinieren wir einen Intensivkurs in Englisch mit studien- und berufsvorbereitenden Fächern. Ideal, um die Zeit vor der Uni zu überrücken.